Freizeitgestaltung

Safari – ein Muss für jeden Kenia-Urlaub

Kenia ist bekannt für sein atemberaubendes Wildleben. Weite Teile von Kenia sind durch Nationalparks geschützt und die “Big Five” können in ihrer natürlichen Umgebung bewundert werden. Mit etwas Glück kann bei gutem Wetter sogar der Kilimanjaro vom Nationalpark Tsavo West aus gesehen werden. Die beiden größten Nationalparks, Tsavo Ost und Tsavo West, liegen nur zwei Autostunden entfernt von Mombasa. Dies macht 1-Tages-Touren möglich, aber beide Parks verfügen auch über mehrere Camps in denen übernachtet werden kann. Die Camps sind mit schönen Zelten ausgestattet und bieten westlichen Komfort mitten in der Wildnis. Darüber hinaus liegen sie i.d.R. an einem Wasserloch an dem in der Dämmerung trinkende Tiere beobachtet werden können.

 

Safaris können direkt bei Walter gebucht werden: 

1 Tag Safari(Tsavo East):

120€ + 50USD Eintrittsgebühr pro Person

inklusive Mittagessen in der “Voi Lodge”

 

2 Tage Safari (Tsavo Ost oder West):

210€ + 50USD Eintrittsgebühr pro Person

inklusive Übernachtung

 

Links:   Tsavo East   Tsavo West


Natur

Haller Park

Neben einer klassischen Safari, kann man Kenias Natur auch bei einem Spaziergang durch den Haller Park (Bamburi Nature Trail) auf sich einwirken lassen. 1959 beauftragte die Zementfabrik Mombasa den Tropenwissenschaftler Rene Haller mit der Renaturierung der Flora und Fauna der Zementminen. Dies war der Start des Haller Parks, der zu einem Heim für Giraffen, Krokodilen, Zebras, Nilpferden und den Berühmten Riesenschildkröten wurde. Dies macht Haller Park zu einem perfekten Ausflugsziel für die ganze Familie.

 

Mombasas Südliche Strände

Zusätzlich zum Haller Park ist es empfehlenswert einen Tag an den Stränden von Mombasas Südküste zu verbringen, wie z.B. Diani Beach. Diese Postkarten-Strände sind nicht so voll wie im Norden und der Ausflug kann mit einem Abendessen in Ali Barbour’s Cave Restaurant kombiniert werden. Das Restaurant befindet sich in einer zehn Meter tiefen Höhle und ist mehr als 100.000 Jahre alt. Besonders bei Nacht bietet es eine ganz eigene, unvergessliche Athmosphäre.

 

Shimba Hills

Shimba Hills ist ein kleiner Nationalpark an der Südküste und besitzt einen eigenen Teil für die Elephantenaufzucht. Als Tipp: (Für die Wanderfreudigen unter Ihnen) Besuchen Sie die Wasserfälle Sheldrick Falls in Shimba Hills.

 

Mangrovenwald

Ein weiterer sehenswerter Ort ist das Naturreservat Arobuko Sokoke Forest. Dieser Mangrovenwald befindet sich zwischen Watamu und Malindi, 1,5 Stunden mit dem Auto entfernt.

 

Wasini Island

Um die sehenswerte Unterwasserwelt zu erkunden, kann fast überall entlang der Küste geschnorchelt werden. Für ein besonderes Erlebnis ist eine 2-Tages-Tour nach Wasini Island empfehlenswert. Der Ausflug führt Sie nach Schimoni, ein ehemaliges Sklavendorf (2 Autostunden), von wo aus sie mit einem Boot auf die Insel gebracht werden (10 Minuten). Ihr Tag wird aus Schnorchel- und Tauchausflügen bestehen und bei Ihrer Rückkehr ins Camp werden frisch zubereitete Meeresfrüchte serviert. Eine mögliche Empfehlung ist die Pili Pipa Dhow.

 

Links:  Haller Park       Ali Barbour’s Cave Restaurant       Shimba Hil


Sport

Viele kleine Wassersportzentren entlang Mombasas Nordküste bieten alle Arten von Wassersport an:

Wasserski, Wakeboard, Jetski

Schnorcheln, Tauchennorceling

Segeln, Wind-Surfen und Kite-Surfen

 

Links: Barracuda Diving   Blue Marin Diving   Pepponi Diving

Work-Out

Die meisten Hotels sind sowohl mit Tennis- und Squashplätzen als auch mit Fitnessräumen ausgestattet. Jogging ist darüber hinaus im am Strand oder im Haller Park möglich. Beim Joggen im Haller Park besteht die Möglichkeit einer Sichtung von Tieren wie z.B. Affen, Rehe, Adler usw.

 

Go-Cart

Spaß für die ganze Familie: Mombasa Go-Cart

 

Golf

Einer der besten Golfplätzen Afrikas, mit einem atemberaubenden Blick liegt nur 30 Minuten von Mtwapa entfernt: Vipingo Ridge

 


Kultur und Geschichte

Fort Jesus

Ein Besuch in der portugiesischen Festung enthüllt einen weiten Einblick in die Geschichte von Mombasa und Ostafrika. Es wurde 1593 gebaut, fünf Jahre nachdem Vasco Da Gama zum ersten Mal in Mombasa war. Nach einer kurzen Übernahme durch den Stammeshäuptling der Eingebohrenen, konnten die Portugiesen das Fort 1698 verteidigen. Während dieser Zeitspanne wurde das Fort ständig besetzt. Die Besetzung wechselte zwischen dem ursprünglichen Zimba-Volk, Arabern aus dem Oman, dem Sultan von Oman und Sansibar und den Briten. Das Fort wurde bis zur ersten Hälfte der 20. Jahrhunderts als Gefängnis benutzt.

 

Mombasas Altstadt

Neben Fort Jesus lädt Mombasas Altstadt zu einem Spaziergang ein. Der Baustil wurde von den Portugiesen und Arabern beeinflußt und spiegelt Mombasas turbulente Geschichte wider.

 

Für eine Brise kenianischem Stammesleben: Ngomongo Villages

Ngomongo Villages ist ein Beispieldorf in dem Familien aus unterschiedlichen afrikanischen Stämmen zusammenleben. Dadurch erhält man einen Überblick über alle kenianischen Stämme und es zeigt zugleich deren kulturellen Unterschiede auf. Auch heute leben viele Kenianer auf dem Land nach ihren traditionellen Wurzeln und Bräuchen.

 

 

Sklavenruinen

Die Sklavenruinen repräsentieren ein dunkles Kapitel in Kenias Geschichte: Shimoni Ruins, Jumba Ruins, Watamu Ruins and Mtwapa Ruins. Mtwapa Ruins liegen nahe bei der Fischerbasis.

 

Dhow Cruise

Die Araber brachten während ihrer Besatzungszeit eine neue Schiffkonstruktion nach Kenia: Die Dohws. Diese Schiffe wurden zum Transport von Handelswaren eingesetzt und sicherten die Infrastruktur der arabischen Besetzer. Dhow Cruises in Kombination mit einer Akrobatik- Vorführung und Nachtessen bilden ein großartiges Abendprogramm.

 

Links: Ngomongo Village


 

Nachtleben und Unterhaltung

Restaurants Yul’s Aquadrom www.aquadrom-yuls.com
Il Covo www.ilcovo.net
La Veranda
Tamarind www.tamarind.co.ke
La Marina www.lamarina-restaurant.com
Bars / Discos Il Covo www.ilcovo.net
Just Drinks
Kino Nyali Cinemax Complex www.nyalicinemax.com
Bowling Nyali Cinemax Complex www.nyalicinemax.com
Billard Scorpion Bar (in Nyali Cinemax Complex)
Casino Golden Key Casino www.tamarind.co.ke